Zweck der Stiftung ist die Förderung von Kunst, Kultur und Denkmalpflege im Geschäftsgebiet der Sparkasse Karlsruhe.

Gegründet wurde die Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe im Jahre 1993 als konsequente Fortsetzung des jahrzehntelangen kulturellen Engagements der Sparkasse für die Region und ihre Menschen. Ihr Stiftungskapital wurde seither kontinuierlich aufgestockt. Aus den Erträgen werden Projekte in den Städten und Gemeinden des gesamten Geschäftsgebiets gefördert. Sie reichen von Kunstwerken im öffentlichen Raum über Denkmalpflegemaßnahmen bis hin zur Unterstützung kultureller Einrichtungen, Veranstaltungen und Publikationen.

Im Mittelpunkt der Fördertätigkeit der Kulturstiftung steht einerseits die Unterstützung der Kulturschaffenden, andererseits die Integration von Kunst und Kultur in den Alltag und deren Vermittlung an eine breite Öffentlichkeit. Ziel ist es, die Kunst und Kultur möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen und insbesondere die Sensibilität für kulturelle Werte zu fördern.

Eine jahrzehntelange Tradition hat der Kunstpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe, der mit 10.000 Euro dotiert ist und jährlich vergeben wird. 2009 hat die Kulturstiftung mit dem Aufbau einer eigenen Kunstsammlung begonnen. Den Grundstein legten zwei Arbeiten von Helmut Dorner und Otto Herbert Hajek, die der Städtischen Galerie als Dauerleihgaben zur Verfügung gestellt wurden.