Zwei Millionen Euro hat die Sparkasse Karlsruhe zum Abschluss ihres Jubiläumsjahres 2012 ihren vier Stiftungen zukommen lassen. 500.000 Euro davon erhielt die Sparkassenstiftung GUTES TUN – Stifternetzwerk der Sparkasse Karlsruhe.

Mit dieser Zustiftung wurden insgesamt 15 Stiftungsfonds für die 15 Trägergemeinden der Sparkasse eingerichtet. Das Kapital der einzelnen Fonds ist nach der Einwohnerzahl gestaffelt. Der Stiftungsfonds für Karlsruhe wurde mit 75.000 Euro dotiert, Ettlingen, Rheinstetten und Stutensee erhielten je 50.000 Euro und die übrigen Gemeinden je 25.000 Euro. Die Erträge dieser Stiftungsfonds kommen gemeinnützigen Zwecken in den jeweiligen Städten und Gemeinden zugute.

Darüber hinaus geben die neuen Stiftungsfonds vor allem den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, unkompliziert zu spenden oder zu stiften und damit in ihrer Heimatgemeinde oder -stadt Gutes zu bewirken. Sie können einen beliebigen Betrag über den Stiftungsfonds direkt einem bestimmten Zweck oder einer von ihnen bestimmten Einrichtung zukommen lassen. Oder sie können eine Zustiftung zu dem Kapital leisten und mit den Erträgnissen dauerhaft Gutes tun. Insgesamt 13 Stiftungszwecke sorgen dafür, dass nahezu alle gewünschten Spendenempfänger berücksichtigt werden können.

Die 15 Trägergemeinden im Einzelnen: Dettenheim, Eggenstein-Leopoldshafen, Ettlingen, Graben-Neudorf, Karlsbad, Karlsruhe, Linkenheim-Hochstetten, Malsch, Marxzell, Pfinztal, Philippsburg, Rheinstetten, Stutensee, Waldbronn und Weingarten.