Jedes Jahr aufs Neue ist es eine ganz besondere Herausforderung, rund 250 Kinder im Alter zwischen 8 und 9 Jahren für die Musik von Johann Sebastian Bach zu begeistern. Aber auch in diesem Jahr ist es gelungen und „Sing Bach“ war auch beim siebten Mal ein großer Erfolg und ein besonderes Erlebnis für alle Beteiligten.

Den Abschluss und Höhepunkt des Projekts bildete erneut das festliche Konzert in der Evangelischen Stadtkirche am Marktplatz in Karlsruhe, bei dem die Kinder in einem großen Chor auftreten durften. Bis dahin war eine Woche lang fleißiges Proben angesagt. Unter der Leitung der Vokalpädagogin Professorin Friedhilde Trüün übten die Kinder 10 Lieder von Johann Sebastian Bach ein, machten Stimm- und Atemübungen und erhielten so einen ganz besonderen Zugang zur klassischen Musik. An diesem Chorerlebnis der besonderen Art durften in diesem Jahr erneut 12 dritte Klassen aus sechs Schulen teilnehmen. Neben drei Schulen aus Karlsruhe (Grundschule Daxlanden, Hans-Thoma-Schule und Weinbrennerschule) waren erstmals drei Schulen aus Stutensee dabei: Drais-Grundschule, Friedrich-Magnus-Schule und Pestalozzi-Schule. Geprobt wurde in zwei Gruppen; aufgetreten sind die 241 jungen Sängerinnen und Sänger gemeinsam und haben rund 800 Gäste in der vollbesetzten Stadtkirche begeistert. Belohnt wurden sie mit einem unvergesslichen Erlebnis, Standing-Ovations und viel Lob von Sparkassendirektor Lutz Boden und Schulamtsdirektorin Bärbel Raquet.

Das Projekt wurde von der Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe organisiert und von der Sparkassenstiftung GUTES TUN, Stifternetzwerk der Sparkasse Karlsruhe, finanziell gefördert. Kooperationspartner war erneut das Staatliche Schulamt Karlsruhe.

 

Impressionen: Bilder-Galerie