Stutensee war die dritte Station des Projekts „Hallo Oma, ich brauch Geld“ und bereits vor dieser erneut sehr erfolgreichen Veranstaltung stand fest, dass die Serie im Herbst in weiteren Gemeinden im Geschäftsgebiet der Sparkasse Karlsruhe fortgesetzt wird.

Über 150 Gäste konnte Oberbürgermeister Klaus Demal gemeinsam mit Gisela von Renteln von der Sparkassenstiftung
GUTES TUN in der Festhalle Stutensee willkommen heißen. Stiftungsspezialistin Gisela von Renteln freute sich besonders über die große Resonanz der Stutenseer Seniorinnen und Senioren. Denn sie hat die Präventionsveranstaltung initiiert und damit eine Aufklärungskampagne angestoßen, die Hunderte von Seniorinnen und Senioren im Geschäftsgebiet der Sparkasse Karlsruhe vor Trickbetrügern schützt. Neben der Anschaulichkeit des Bühnengeschehens ist es vor allem die Einbeziehung des Publikums, die für eine besondere Realitätsnähe und nachhaltige Wirkung der dargestellten Szenen sorgt.
Wie wichtig die Prävention vor allem im Bereich des Trickbetrugs ist, wurde auch vom Leiter des Stutenseer Polizeireviers, Klaus Massing, und der Vertreterin der Geldwäsche- und Betrugsabteilung der Sparkasse Karlsruhe unterstrichen. Anhand von realen Fallbeispielen bestätigten sie, wie raffiniert die Täter vorgehen. Nach so vielen eindrucksvollen Theaterszenen und Erfahrungsberichten gab es bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit zu Gesprächen und Fragen. Für die Bewirtung sorgten der AWO Ortsverein Blankenloch sowie die Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden. Beeindruckt zeigten sich auch die Vertreter der anderen Gemeinden im Geschäftsgebiet, die eingeladen waren. Sie wollen sich alle dafür einsetzen, dass diese Präventionsveranstaltung auch in ihren Gemeinden durchgeführt wird. Die finanzielle Zusage der Sparkassenstiftung GUTES TUN haben sie bereits.

Impressionen: Bilder-Galerie

 
 

 

In den Medien: Presse-Clippings

„Kriminalpräventives Theaterstück in der Festhalle Stutensee. Sparkassenstiftung GUTES TUN brachte „Hallo Oma, ich brauch Geld“ nach Stutensee“ Stutensee Woche: 12.04.2017
„Senioren lernen Betrüger erkennen“ BNN Hardt: 18.04.2017