06.10.2020

3.200 Euro für die Freiwillige Feuerwehr Karlsruhe

Es muss nicht immer ein Brand, eine Überschwemmung oder eine andere Katastrophe sein. Es kann auch einfach eine kleine hilflose Katze sein, die auf einem hohen Baum sitzt und nicht mehr weiß, wie sie herunterkommt: Die Freiwillige Feuerwehr in Karlsruhe ist stets zur Stelle, wenn sich Menschen oder Tiere in einer Notlage befinden oder wenn die Umwelt oder Hab und Gut in Gefahr sind. Sie trägt aber auch dazu bei, Notlagen zu verhindern, indem sie Aufklärung betreibt und Vorsorgemaßnahmen trifft. Kurzum: ein Leben ohne die Freiwillige Feuerwehr ist für alle undenkbar.

Daher verdient die Freiwilligen Feuerwehr, deren Mitglieder sich ehrenamtlich für die Allgemeinheit einsetzen, eine ganz besondere Würdigung. Dies gilt insbesondere auch für ihre Jugendarbeit, mit der sie einen wertvollen Beitrag für die Zukunft leistet.
Die Sparkassenstiftung GUTES TUN hat diese Wertschätzung nun mit einer Spende zum Ausdruck gebracht und die Erträge aus dem Stiftungsfonds der Stadt Karlsruhe in Höhe von 3.200 Euro an die 16 Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe überreicht. Bei der symbolischen Scheckübergabe in der Hauptfeuerwache durfte Sparkassendirektor Lutz Boden hinter die Kulissen blicken und einen beeindruckenden Einblick in die Arbeit der Feuerwehr gewinnen.