06.12.2017

4.000 euro für die Beiertheimer Tafel

Tafelläden bedeuten für zahlreiche Menschen die einzige Möglichkeit, sich ihr tägliches Essen und Dinge des täglichen Bedarfs kaufen zu können. Die Sparkassenstiftung GUTES TUN unterstützt diese Einrichtungen daher seit vielen Jahren immer wieder sehr gern. Jetzt hat Sparkassendirektor Lutz Boden erneut 4.000 Euro an Hans-Gerd Köhler vom Caritasverband Karlsruhe für die Beiertheimer Tafel überreicht.

Mehr als 220 Menschen kaufen täglich im Beiertheimer Tafelladen ein. Dank einer Bescheinigung des Jobcenters oder des Sozialamtes bekommen sie das, was sie zum täglichen Leben brauchen, zu einem fast symbolischen Preis. Die Lebensmittel werden zwar zum größten Teil vom Handel gespendet. Dennoch sind die Tafelläden dringend auf Spenden angewiesen, die für Ladenmiete, Fahrzeuge und ähnliches benötigt werden.